Über uns

Foto von Anne Weckeßer und Christian Sprenger

Der genesis musikverlag blickt mittlerweile auf eine über 25-jährige Firmengeschichte zurück. Gegründet 1991 durch Ingrid Sprenger mit dem Ziel, die zahlreichen Posaunenchor-Arrangements ihres Ehemannes Dr. Ortwin Sprenger einem breiten Publikum zugänglich zu machen, bringen sich ab 1993 auch ihre Kinder Anne Weckeßer (geb. Sprenger) und Christian Sprenger als Arrangeure und Komponisten in den Musikverlag ein. Beide erweitern mit ihren Kompositionen und Arrangements das Angebot des Verlages maßgeblich und prägen das heute typische Klangbild der genesis brass Publikationen.

2006 übernimmt Christian Sprenger den genesis musikverlag und setzt schon 2007 mit der genesis brass Produktion „Hymnus - Lutheran Choral Fantasies“ einen entscheidenden künstlerischen Impuls für die weitere Entwicklung des Verlages.
Die enorme Resonanz auf diese CD-Produktion mit ihren konzertanten Choralfantasien für Blechbläser-Ensemble und Sprecher hat bis heute eine ganze Reihe an weiteren Produktionen für Posaunenchöre, Blasorchester und sinfonisches Orchester rund um das Thema „Choral“ hervorgebracht. Zudem konnte das innovative Familienunternehmen in den vergangenen Jahren einige vielbeachtete Akzente setzen.

So ist vor allem im Bereich der Posaunenchöre der Begriff „Choralfantasie“ mittlerweile eng verbunden mit den gleichnamigen Bläserheften aus dem Portfolio des genesis musikverlages.
Auch die CD-Einspielung „Lutheran Symphonix“ mit der Weimarer Staatskapelle aus dem Jahre 2016 mit Choralfantasien zu lutherischen Chorälen für sinfonisches Orchester und Chor sorgt für großes Aufsehen.
Wie in der Vergangenheit, stellen sich auch in Zukunft Anne Weckeßer und Christian Sprenger mit Ihren Kompositionen der Herausforderung das kirchenmusikalische Erbe zu pflegen und vor allem weiterzuentwickeln.